Über mich…

Hallo und einen wunderschönen Tag…

Ich bin Christian Kaiser und freue mich sehr, Sie auf meiner Seite begrüßen zu dürfen.

Bereits mit Anfang 20 hatte ich, gemeinsam mit einem Partner, mein erstes Unternehmen. Eine Marketing und Vertriebsgesellschaft. Noch in der Entstehungsphase des Unternehmens begann ich gleichzeitig mit einem Kommunikationsstudium.

Mir war damals bereits klar, wie wichtig Kommunikation in meiner Zukunft sein würde. Was mir, selbst nach erfolgreichem Abschluss des Studiums, nur UNbewusst deutlich wurde, war die Tatsache, wie sehr sich das Thema Kommunikation bereits in meinem inneren Archiv (Unterbewusstsein) eingebrannt hatte. 2001 war ich für einen meiner Kunden tätig und hier begegnete ich zum ersten Mal der „Erfinderin“ des gehirn-gerechten Lernens Vera Birkenbihl.


Leider ist Frau Bikenbihl im Jahre 2011 verstorben. Die Visionärin Vera F. Birkenbihl hat über ihren Tod hinaus unglaublich viel bewegt und nachhaltig verändert. Allerdings hatte ich bei weitem noch lange NICHT alles verstanden was gehirn-gerecht genau bedeutet und was man alles damit erreichen und bewirken kann. Aus diesem Grund gibt es einige wenige, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Theorien und Mechanismen von ihr weiter zu verbreiten.

Dabei gibt es unterschiedliche Herangehensweisen. Ich habe mich auf den Bereich der Erwachsenen-Bildung fokussiert und spezialisiert. Wie können Sie vom Gehirn-Besitzer zum Gehirn-Benutzer werden? Ich möchte dazu beitragen, dass sich die Erwachsenen/Weiterbildung und das Unternehmertum in eine noch bessere Richtung entwickeln. Die Talente und Stärken von Menschen zu erkennen und entsprechend zu entfalten, zu entwickeln, so dass diese mit Begeisterung und Ausdauer an einer guten Unternehmenskultur arbeiten wollen, in der sich Menschen wirklich wohlfühlen. Dazu gehören Chefs und Führungskräfte genau so, wie die Mitarbeiter. Es ist mir ein Anliegen, eine nachhaltig gehirn-gerchte Kommunikationsbasis zu schaffen, die das Bewusstsein aller schärft. Denn bedenken Sie, dass sich Arbeit und Privatleben heute nur schwer trennen lassen und dass Sie zu jedem Zeitpunkt Einfluss auf Ihr Umfeld nehmen. Wie wäre es, wenn Sie Engpässe erkennen und einfacher und entspannter damit umgehen könnten? Wie glauben Sie, wird das auf Ihr Umfeld wirken?

Werden Sie also vom Gehirn-Besitzer zu einem Gehirn-Benutzer?