A+ A A-

Aktuelle Studie zu Leucin und Muskelaufbau - BCAA 3:2:1

In Ihrer Untersuchung ging es den Wissenschaftlern im wesentlichen um die Effekte, die durch unterschiedliche Dosierungen von Leucin und/oder Molkeprotein entstehen.

 

Für ihre randomisierte Doppel-Blind-Studie wählten sie insgesamt 40 junge Männer im Alter von 20 bis 22 Jahren, die eine Knie-Streckübungen absolvierten.

Daraufhin wurden sie in fünf Gruppen eingeteilt.

 

- Die erste Gruppe bekam 25 Gramm Molkeprotein,
   das natürlicherweise bereits drei Gramm Leucin enthält


- Die zweite Gruppe bekam 6,25 Gramm Molkeprotein
   mit entsprechend geringerem Leucin-Anteil


- Weitere drei Gruppen bekam 6,25 Gramm Molkeprotein verabreicht.
   Zusätzlich dazu wurde Leucin bis auf eine Gesamtdosis von
   drei oder fünf Gramm beziehungsweise Leucin, Isoleucin und Valin ebenfalls
   bis auf eine Gesamtdosis von fünf Gramm Leucin vergeben.

 

In der letztgenannten Gruppe nahmen die Probanden also alle Formen der verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAA) ein. Die Ergänzung wurde jeweils in einem Getränk aufgelöst.

 

Das Ergebniss:
Eine niedrige Molkeprotein-Dosierung plus Leucin ist fast so wirkungsvoll wie hochdosiertes Molkeprotein.
Die Muskel-Protein-Synthese wurde im Ruhezustand sowie während der Trainingssituation bewertet. Dabei kamen die kanadischen Forscher zu dem Ergebnis, dass die höchsten Steigerungen dieser Synthese im Vergleich zur Ausgangssituation bei einer Vergabe von 25 Gramm Molkeprotein
oder 6,25 Gramm Molkeprotein plus fünf Gramm Gesamt-Leucin erfolgte.
Die Raten betrugen 267 beziehungsweise 220 Prozent.

 

Die vorliegenden Studienergebnisse zeigen, dass Leucin für den Muskelaufbau wohl die wichtigste der verzweigtkettigen Aminosäuren ist.

 

Leider wurde nicht untersucht wie sich eine hohe (5 g) Suplementierung mit Leucin zu 25 g Molkenprotein auf das Ergebnis auswirkt.

 

Mit unseren SportDEVILS BCAA 3:2:1 Kapseln und der Übergewichtung von Leucin in dem Produkt waren wir der Zeit mal wieder vorraus.

 

 

 

 

Studien:
(1) Churchward-Venne, T. A., et al., "Supplementation of a suboptimal protein dose with leucine or essential amino acids: effects on myofibrillar protein synthesis at rest and following resistance exercise in men", J Physiol. 2012 Jun 1;590(Pt 11), S. 2751 – 65.
(2) Churchward-Venne, T. A., "Leucine supplementation of a low-protein mixed macronutrient beverage enhances myofibrillar protein synthesis in young men: a double-blind, randomized trial", Am J Clin Nutr. 2014 Feb;99(2), S. 276 – 86.

weiterlesen ...

Low Carb Bratkartoffel Rezept - Coole Sache aber WARUM?

Wir verraten Euch wie man mit einem kleinen Trick leckere Low Carb Bratkartoffeln zaubern kann.

Zutaten für 2 Portionen:
- 600 g festkochende Kartoffeln
- Zwiebeln nach Geschmack
- Oliven- oder Rapsöl
- Salz, Pfeffer
- weitere Gewürze und Kräuter nach Wunsch

Kartoffeln schälen, in Würfel oder Scheiben schneiden und kochen. Die Kartoffeln dann über Nacht oder im Kühlschrank abkühlen lassen.

Haben denn Kartoffeln nicht viele Kohlenhydrate?
Frisch gekochte Kartoffeln haben wirklich sehr viele und leicht verdauliche Kohlenhydrate. Diese lassen den Insulinspiegel in die Höhe schnellen.

Doch wenn Du die Kartoffeln nach dem Kochen abkühlen lässt, bildet sich „resistente Stärke“ (oder noch genauer: retrogradierte Stärke). Die Kartoffelstärke wird in eine kristalline Struktur umgewandelt und die können von den  Verdauungsenzymen nicht mehr aufgespalten werden. Dadurch macht die Kartoffel länger satt und der Insulinspiegel schießt nicht mehr in die Höhe.

Und das wirklich tolle daran ist, selbst wenn man die Kartoffel jetzt wieder erwärmt bleibt die kristalline Struktur der Stärke und damit der Verzögerungseffekt bestehen.

Fett macht DICK!
Zum Braten verwenden wir wegen des besseren Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren Olivenöl oder Rapsöl. Dadurch liefern wir unserem Körper gesunde Fette. Bitte max. auf mittlerer Flamme braten, da sonst das Öl zu heiss wird.

Gute Bratkartoffeln brauchen Zeit also schon langsam garen und knusprig braten. Dabei immer wieder mal wenden. Die Zwiebeln kommen erst in die Pfanne wenn die Kartoffeln schon fast fertig sind, der Zeitpunkt davon hängt von gewünschten Bräunungsgrat der Zwiebeln ab. Salzen und würzen erst ganz am Ende!!!

Dazu dann ein leckeres Rühr- oder Spiegelei!! Und fertig ist die proteinreiche und kohlenhydratarme Leckerei.

Zusammenfassung:
Durch die Verwendung von gegarten und erkalteten Kartoffeln sparen wir sehr viele verwertbare Kohlenhydrate ein.
Oliven- oder Rapsöl liefern wichtige und gesunde Omega 3 Fettsäuren mit einem Ei oder auch zwei Eiern wird daraus sogar eine proteinreiche Mahlzeit.

Wenn Ihr noch mehr wissen wollt, dann könnt Ihr Euch auch bei Nordfit melden. Das Fachgeschäft für Sporternährung und Nahrungsergänzungsmittel in Ahrensburg bei Hamburg.

Informationen zu hochwertigen Produkten findet Ihr auch in dem Onlineshop von Nordfit oder SportDEVILS.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Rechtliches

Login or Registrieren

Facebook user?

Registriere Dich ganz einfach mit Deinem Facebook Konto.
Garantiert werden wir Dir keine Spionageapps unterjubeln.

fb iconFacebook Login

LOG IN

Registrieren

User Registration